Neues Projekt: Gemeinschaftsgarten im Nordlicht

  • Beitrag veröffentlicht:8. Juni 2021

Habt ihr Lust zu gärtnern, zu bauen, euch kreativ auszuleben und eure Ideen in die Tat umzusetzen? Dann seid ihr beim Gemeinschaftsgarten im Jugendclub Nordlicht goldrichtig!

In der Umfrage der Aktion „Jugend verändert Suhl“ habt ihr euch gewünscht, einen Gemeinschaftsgarten für Jugendliche zu bekommen. Wir vom Jugendclub Nordlicht und der GSD lassen diesen Wunsch nun wahr werden.

In vergangenen Projekten der GSD ist ein Garten mit einem Hochbeet sowie einer Grill- & Chill-Lounge direkt neben dem Nordlicht entstanden. Wer Spaß daran hat, gemeinsam mit Anderen diese Anlage zu pflegen, nach eigenen Vorstellungen weiter zu entwickeln und sich im Gärtnern zu probieren, kann sich nun anmelden. Wir helfen gerne bei der Umsetzung eurer Ideen und Wünsche.

Interessenten können sich im Jugendclub Nordlicht oder in der Koordinierungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung anmelden. Wir melden uns zurück und reden mit euch über die Details. Daher ist die Angabe von Kontaktdaten unerlässlich. (E-Mail oder Telefonnummer)
Wir gedenken WhatsApp zu nutzen. Dazu brauchen wir Euer Einverständnis bzw. das Einverständnis eurer Eltern, wenn ihr noch nicht 13 Jahre alt seid. Zwingend erforderlich für die Teilnahme ist dies jedoch nicht.

 

Bei weiteren Fragen, ruft einfach an. Ihr könnt auch gerne vorbei kommen und euch „Euer Gärtchen“ zeigen lassen.

Tel. Jugendclub: 03681 / 879 26 220
Clubsmartphone: 0176 – 363 428 41
Öffnungszeiten: Mo – Fr 13:00 – 19:00 Uhr

Weiterlesen Neues Projekt: Gemeinschaftsgarten im Nordlicht

Wettbewerb: Wie soll der Pumptrack in Suhl-Nord aussehen?

  • Beitrag veröffentlicht:2. Juni 2021

Wettbewerb: Wie soll der zukünftige Pumptrack aussehen? 🤔✍

Schickt uns eure Vorschläge wie der zukünftige Pumptrack in Suhl-Nord aussehen soll, als Zeichnung, Bild oder Foto bis zum 30. Juni an jugendbeteiligung-suhl@jhvf.de oder per Whatsapp an 0179/4966570. Die drei besten Einsendungen werden jeweils mit einem 10€-Gutschein belohnt.🏆 Nach eurer Wahl für VU Tea, die Lastertag Arena, das Eiscafe im Congress Center oder die Müller-Drogerie.🍧🍹🎫 Die Ergebnisse und die Gewinner:innen werden am 7.7. bekannt gegeben.

Den Neubau eines Pumptracks (Trainingsstrecke für Mountainbikes) haben Jugendliche in der Aktion “Jugend verändert Suhl” gefordert. In einer Umfrage haben über einhundert Kinder und Jugendliche bestätigt, dass sie sich einen Pumptrack wünschen. Eure Einsendungen werden gesammelt an das Grünflächenamt übergeben und Grundlage für den zukünftigen Pumptrack bilden. 

Teilnahmebedingungen: Alle Personen unter 27 Jahren. Pro Person ein Vorschlag. Die Einsendung muss uns bis einschließlich 30.06.2021 über jugendbeteiligung-suhl@jhvf.de oder über Whatsapp an 0179/4966570 erreichen. Gewertet werden eigene Zeichnungen und Bilder oder Fotos von bestehenden Pumptracks. Die Gewinner:innen werden am 07.07.2021 bekannt gegeben. Viel Spaß! 🤗

#JugendveraendertSuhl #meinsuhl

Weiterlesen Wettbewerb: Wie soll der Pumptrack in Suhl-Nord aussehen?

Jahresplanung 2021. Kinder- und Jugendkonferenz, Beteiligungskonzept und vieles mehr.

  • Beitrag veröffentlicht:31. Mai 2021

Mittlerweile ist 2021 weit fortgeschritten und die Jahreshälfte ist bald erreicht. Wir möchten euch deswegen informieren, was wir mit euch zusammen für die zweite Jahreshälfte geplant haben und welche Projekte wir angehen möchten. Soviel lässt sich zu diesem Zeitpunkt schon verraten, langweilig wird es definitiv nicht.

Seit 2018 ist Suhl eine von fünf thüringenweiten Modellkommunen im Projekt „Eigenständige Jugendpolitik“. Mit Beginn des Jahres wurde die Koordinierungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung geschaffen und der Startschuss für die Kinder- und Jugendbeteiligungsstruktur „Jugend verändert Suhl“ gegeben.

Seitdem sind viele spannende Projekte angelaufen und auf verschiedenen Ebenen sind wir mit euch in den Austausch gekommen. Dazu zählte die gemeinsame Umsetzung der Forderungen aus der  Beteiligungsaktion „Jugend verändert Suhl“, wie die Errichtung einer Graffitiwand am Herrenteich, das Aufstellen von Mülleimern im Himmelreich oder das Angebot von kostenlosem WLAN in der Innenstadt. Die Übersicht der Forderungen und Umsetzung findet ihr hier.

Über eine Umfrage bei der sich über einhundert Kinder und Jugendliche aus Suhl beteiligt haben, haben wir der Stadt verdeutlicht, dass junge Menschen sich unbedingt einen Pumptrack in Suhl-Nord wünschen. Unsere Projektgruppe hat sich um den vierten Sozialraum und Jugendvertreter:innen vergrößert und der Stadtrat hat sich für Kinder- und Jugendbeteiligung ausgesprochen und uns beauftragt ein passendes Beteiligungskonzept für die Stadt auf den Weg zu bringen. Ihr seht, es ist eine ganze Menge passiert.

Kinder- und Jugendkonferenz 2021 (KiJuKo)

Als nächsten großen Schritt planen wir die erste stadtweite Kinder- und Jugendkonferenz, kurz KiJuKo, in diesem Spätsommer/Herbst. Über mehrere Workshops wolllen wir uns aufgrund der Pandemie wahrscheinlich größenteils digital, mit euch zusammen austauschen, was für euch in Suhl wichtig ist und was sich eigentlich verändern muss, damit die Stadt jugendfreundlicher und für euch attraktiver wird.

Braucht es mehr Freizeitangebote?
Bessere Beteiligungsmöglichkeiten?
Mehr Wertschätzung für junge Menschen?

All diese Fragen wollen wir gemeinsam mit euch bearbeiten und Lösungen suchen, wie wir die Situation von jungen Menschen in Suhl verbessern. 

Teil I. KiJuKo. Barcamp mit "Vorsicht Demokratie", Juli 2021

Die erste Veranstaltung der KiJuKo wird ein digitales Barcamp in Kooperation mit dem Projekt „Vorsicht Demokratrie“ und den lokalen Jugendeinrichtungen. Dieses soll Mitte Juli stattfinden. 

Ein Barcamp (auch Nicht-Konferenz) ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von euch, den Teilnehmenden selbst entwickelt und ausgestaltet werden. Dass heißt die Themen die euch bewegen, stehen im Mittelpunkt.

Stadtweite Beteiligungsumfrage

Juli/August 2021

Im Anschluss an das Barcamp möchten wir mit euch zusammen eine stadtweite Umfrage durchführen. Im April diesen Jahres hat der Stadtrat uns beauftragt ein Kinder- und Jugendbeteiligungskonzept für die Stadt auf den Weg zu bringen. Dafür möchten wir möglichst viele Kinder und Jugendliche einbeziehen, um ein bestmögliches Stimmungsbild zu erzeugen. Deswegen werden wir euch von Mitte Juli bis Mitte August  befragen, welche Themen euch wichtig sind, wo ihr euch gerne beteiligen würdet, aber auch wo ihr Probleme und Hüdsen seht.  Dafür wird es eine digitale Umfrage und ein Anschreiben an alle Jugendverbände, -vertreter:innen und -initiativen geben, um ein möglichst umfängliches und vielfältiges Stimmungsbild einzufangen.  

Teil II. KiJuKo. Workshops Oktober/November 2021

Mit den Ergebnissen aus dem Barcamp, der Umfrage und dem Austausch mit den Jugendorganisationen werden wir im Herbst fünf Workshops planen. Diese werden Teil II. der Kinder- und Jugendkonferenz.  In den Workshops wollen wir uns intensiver mit den Themen auseinandersetzen die euch beschäftigen und daraus konkrete Handlungsschritte ableiten. Braucht es in Suhl zum Beispiel ein Jugendparlament? Sollte es mehr Beteiligungsprojekte geben?

Abstimmung Dezember 2021

Bis zum Dezemebr 2021 haben wir in verschiedenen Formaten mit euch diskutiert und eure Meinungen und Poisitionen herausgearbeitet.  Wie in der „großen Politik“ wollen wir diesen Meinungsbildungsprozess mit einer demokratischen Abstimmung beenden und zu einem Ergebnis kommen- nämlich was es braucht, um Suhl jugendgerechter zu gestalten und in welchen Bereichen ihr gerne mitentscheiden möchtet. Ihr seid abschließend gefragt, wie eine künftige Beteiligungsstruktur aussehen soll und welche Themen für euch im Vordergrund stehen sollen.

Ausarbeitung

Kinder- und Jugendbeteiligungskonzept

Januar 2022

Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses, der Umfrage, der Workshops und der Abstimmung nehmen wir als Team von Jugend verändert Suhl als Grundlage für das Kinder- und Jugendbeteiligungskonzept, dessen Entwurf wir mit verschiedenen Jugendvertreter:innen diskutieren werden und anschließend dem Stadtrat zum Beschluss vorlegen. Dieses wird die Grundlage für Kinder- und Jugendbeteiligung in Suhl für die nächsten Jahre.

Antrag an den Suhler Stadtrat zur Behandlung des Kinder- und Jugendbeteiligungskonzepts Februar 2022

Beschluss des Konzeptes März 2022

Jetzt geht es erst richtig los. Es folgt die Umsetzung des Konzeptes! März 2022 - Open End

Weiterlesen Jahresplanung 2021. Kinder- und Jugendkonferenz, Beteiligungskonzept und vieles mehr.

Pressemitteilung: Stadt Suhl bekennt sich zur Beteiligung von jungen Menschen

  • Beitrag veröffentlicht:12. Mai 2021

Pressemitteilung: Stadt Suhl bekennt sich zur Beteiligung von jungen Menschen

In seiner Sitzung am 28. April 2021 hat der Stadtrat der Stadt Suhl den Beschluss gefasst, sich zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu bekennen und die Teilnahme von jungen Menschen an der politischen Willensbildung zu fördern. Heranwachsende sollen ihre Ideen für die Entwicklung der Stadt aktiv einbringen können. „Der Beschluss ist ein wichtiges Signal Bedürfnisse junger Menschen stärker berücksichtigen zu wollen und bildet parallel die Grundlage bis zum Jahresende ein städtisches Kinder- und Jugendbeteiligungskonzept auf den Weg zu bringen. Als wichtigen Wegbereiter für die Partizipation von jungen Menschen, begrüßen wir diesen Beschluss ausdrücklich”, so Georg Buder, Kinder- und Jugendbeteiligungskoordinator, stellvertretend für die beteiligte Projektgruppe. 

Zielsetzung ist es in Suhl Jugendpolitik als ressortübergreifendes, eigenständiges Politikfeld zu etablieren und durch eine Beteiligungsstruktur jungen Menschen in verschiedenen Alltagsbereichen Möglichkeiten zu eröffnen, mitentscheiden zu können. Zum Beispiel im schulischen Kontext, im Freizeitbereich, aber auch in der Politik und im Stadtteil. „Junge Menschen sind Expert:innen in eigener Sache. Sie kennen am besten ihre Bedürfnisse, Wünsche und Anliegen. Deswegen führt die Einbindung und Beteiligung von jungen Menschen an Entscheidungen, welche sie betreffen zu besseren Ergebnissen und einer höheren Akzeptanz“, so Georg Buder. 

Seit 2018 ist Suhl eine von fünf Modellkommunen im Projekt „Kommunale Verankerung der Eigenständigen Jugendpolitik“. Durch die Beteiligung soll ein gelingendes Aufwachsen aller Jugendlichen ermöglicht werden und Ansätze und Strukturen entwickelt werden, welche einen jugendgerechten und politikfeldübergreifenden Weg zu einer Eigenständigen Jugendpolitik ebnen. Im Zuge dessen wurde bereits die Jugend-Demokratiekonferenz durchgeführt, die Koordinierungsstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung geschaffen und jugendpolitische Sprecher:innen in den Stadtratsfraktionen benannt. In diesem Jahr sind verschiedene Beteiligungsprojekte und Workshops geplant, sowie die Durchführung der stadtweiten Kinder- und Jugendkonferenz. Ziel der Tagung wird sein, mit Kindern und Jugendlichen kooperativ zu erarbeiten, welche Beteiligungsstrukturen es in Suhl bedarf, um junge Menschen nachhaltig an der Entwicklung der Stadt mitwirken zu lassen. Die Ergebnisse werden Basis des späteren Kinder- und Jugendbeteiligungskonzepts und Grundstein für die langfristige Kinder- und Jugendbeteiligungsstrategie in Suhl. 



Weiterlesen Pressemitteilung: Stadt Suhl bekennt sich zur Beteiligung von jungen Menschen

Ergebnisse der Beteiligungsumfrage: Pumptrack in Suhl-Nord

  • Beitrag veröffentlicht:19. April 2021

Im Herbst 2020 initiierten wir die Beteiligungsaktion „Jugend verändert Suhl“. Junge Menschen aus Suhl waren aufgerufen Vorschläge einzureichen, wie sie Suhl aus ihrer Sicht gerne verändern möchten.

Seit Beginn diesen Jahres setzen wir mit euch zusammen eure Forderungen schrittweise um. 

Eine Forderung von euch beinhaltete den Neubau eines Pumptracks in Suhl-Nord. Nach Gesprächen mit dem städtischen Grünflächenamt signalisierte die Stadt Interesse an der Idee. Voraussetzung für den Neubau war jedoch, dass erst geklärt werden sollte, inwiefern ein Pumptrack notwendig ist und wie er gestaltet sein sollte. 

Wir haben deswegen Kinder und Jugendliche aus Suhl im Gespräch und über eine digitale Umfrage befragt, wie sie einen Pumptrack finden. Die Ergebnisse seht ihr hier:

Ergebnisse Digitalumfrage (in Prozent):

Ergebnisse Vor-Ort-Gespräche (Anzahl Personen):

Bis zum 14. April konnten wir über 100 Kinder und Jugendliche befragen. Die einhellige Meinung: Junge Menschen wollen unbedingt einen zusätzlichen Pumptrack. 80 Prozent der Unter-25-Jährigen stimmten mit der größtmöglichen Zustimmung dafür. Bei Kindern unter 14 Jahren waren es knapp 90 Prozent (also 9 von 10 Befragten).

Auch über eine rege Nutzung würde sich ein zukünftiger Pumptrack freuen. Knapp 50 Prozent der Unter-25-Jährigen beabsichtigen eine mehrmalige Nutzung in der Woche. Weitere 32 Prozent eine mehrmalige Nutzung im Monat.

Sowohl Kindern, Jugendlichen, als auch jungen Erwachsenen ist es dabei wichtig, dass der Pumptrack für alle Altersgruppen geeignet und allwettertauglich sein muss. Eine Mehrheit kann sich den Bau aus Asphalt vorstellen. 

Bereits vor zwei Jahren erstellten  Junge Menschen einen Forderungskatalog mit eigenen Vorschlägen zur Veränderung der Stadt. Diesen umfasste die  stärkere Berücksichtigung von jungen Menschen durch die Stadt und das Recht auf Mitgestaltung von öffentlichen Plätzen. Auch in einer Umfrage letztes Jahr  hat sich der Eindruck verdeutlicht, dass  junge Menschen in Suhl zu wenig  berücksichtigt werden und sie die Erweiterung von Freizeitmöglichkeiten fordern. Die hohe Beteiligung und die Ergebnisse unserer Umfrage unterstreichen diesen Zustand.  

 

Wir übermitteln die Ergebnisse an die Stadt, arbeiten weiter mit euch an euren Forderungen und hoffen, dass durch die hohe Beteiligung und das eindeutige Ergebnis weiter Schwung in die Sache kommt.

Wir halten euch auf dem Laufenden und Danken euch für euer Mitmachen an der Umfrage!

Weiterlesen Ergebnisse der Beteiligungsumfrage: Pumptrack in Suhl-Nord

Pumptrack in Suhl-Nord?

  • Beitrag veröffentlicht:12. März 2021

Über unsere Aktion „Jugend verändert Suhl“ haben junge Menschen den Bau eines Pumptracks (Trainingsstrecke für Mountainbikes) neben dem Skateplatz in Suhl-Nord gefordert. Damit die Stadt diese Forderung auch umsetzt, möchte sie vorher gerne wissen, ob unter Kindern und Jugendlichen auch wirklich Bedarf für einen Pumptrack besteht. Wir haben eine Digital-Umfrage erstellt, um eure Vorschläge und Ideen zu sammeln und diese an die Stadt zu übermitteln. 

Nehmt daran teil, wir freuen uns auf eure Rückmeldungen. Zur Umfrage gelangt ihr über den Button unten. #staytuned

pumptrack
Weiterlesen Pumptrack in Suhl-Nord?